Hilfe für die Kinderklinik in Mekele

Die Mekele Seventh Day Adventist Clinic wurde vor mehr als 40 Jahren gegründet. Die Klinik wurde von Missionsärzten und Krankenschwestern aus den USA, den Philippinen und anderen Ländern geführt. Das bei der Bevölkerung beliebte Krankenhaus bietet allgemeine medizinische Versorgung und hat sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert. Allerdings ist die Ausstattung komplett veraltet und die Klinik kämpft um das Überleben. ADRA hilft dabei, die Missstände zu beheben.

Zu Zeiten der Gründung des Krankenhauses war die Klinik das einzige private Krankenhaus in der Stadt. Der medizinische Service wurde kostenlos angeboten, doch als die externe Unterstützung aufhörte, musste die Klinik um ihre Existenz kämpfen. Weil das Krankenhaus nicht in der Lage war, sich selbst zu finanzieren, wurde es für einige Zeit geschlossen. Mittlerweile trägt sich das Krankenhaus wieder selbst, doch das Personal arbeitet unter erbärmlichen Umständen.

Damit das Fortbestehen der Klinik und damit die kinderärztliche Versorgung für rund 12.000 Kinder aus Mekele und Umgebung gesichert sind, hilft ADRA, die Klinik neu auszustatten. Das Gebäude sowie die Behandlungsräume werden renoviert, Reparaturen vorgenommen und Mobiliar ausgetauscht. Zudem erhält das Krankenhaus eine medizinische-technische Ausstattung, die aktuellen Standards entspricht. Um die medizinischen Geräte korrekt bedienen und anwenden zu können, erhält das Klinikpersonal Fortbildungen und Trainings. Mit der Unterstützung durch ADRA wird es dem Kinderkrankenhaus in Mekele ermöglicht, seine Kapazitäten auszubauen und die aufkommende Konkurrenz anderer Krankenhäuser zu überwinden.