Sie sind hier: Startseite

++TOP-NEWS++

Enditnow: Sag Nein zur Gewalt gegen Frauen. Mit diesem Aufruf nahm ADRA am 1. Inter-European Women’s Ministries Congress in Schwäbisch Gmünd teil. Über 800 Teilnehmerinnen besuchten den viertägigen Frauenkongress und unterstützten mit vollem Einsatz die Kampagne enditnow. Über die Hälfte von ihnen setzte sogar ganz bewusst ein Zeichen am enditnow-Banner. Auch zahlreiche Gäste konnte ADRA auf der Landesgartenschau für die Kampagne gewinnen.

EBOLA-EPIDEMIE

Über 2'200 Menschen sind in diesem Jahr bereits dem Ebola-Virus zum Opfer gefallen. Um die rasante Ausbreitung des Virus einzudämmen, ist eine gute medizinische Versorgung in den betroffenen Gebieten essenziell. ADRA schickt medizinisches Equipment, Schutzkleidung und Hygieneprodukte in das Krisengebiet und leistet Aufklärungsarbeit in den ländlichen Bereichen.

WESTAFRIKA-DOSSIER

Im Westen Afrikas ist Hunger an der Tagesordnung. Die Menschen in Burkina Faso, Mauretanien, Mali und anderen Ländern in Westafrika kämpfen häufig mit langen Dürreperioden. Die Folge: Ein viel zu geringer Ernteertrag. Oft bleibt zum Essen nur eine Schale Reis am Tag – wenn überhaupt. 2012 standen in Westafrika 18 Mio. Menschen vor einer Hungersnot. Ein wichtiges Zielland für die Hilfe von ADRA ist daher in diesem Jahr Westafrika.

 


Bildquelle: ADRA Deutschland

Ukraine: Flüchtlinge finden Zuflucht in Familienzentrum von ADRA

Seit Monaten beherrscht der Ukraine-Konflikt unsere Medien. Bilder von Bewaffneten, Verletzten und lodernden Bränden wechseln sich ab mit Nachrichten über Verhandlungen und Waffenruhen. Ein Ende der Kämpfe ist bislang nicht in Sicht. Weit ab vom eigentlichen Krisenschauplatz können wir uns nur...

Christoph Dietrich

Ebola-Epidemie: Schutzausrüstung und Aufklärungsarbeit sind besonders wichtig

Der Leipziger Christoph Dietrich arbeitet aktuell in der liberianischen Hauptstadt Monrovia. ADRA Deutschland hat ein Skype-Interview mit dem Adjutant des Honorarkonsulats geführt. Er spricht über die Situation vor Ort und berichtet, wie die Menschen mit der ständigen Gefahr umgehen. Aufgrund der...

Ebola-Epidemie. Bildquelle: Reuters/STRINGER

Ebola-Epidemie: ADRA startet Aufklärung in Westafrika

Über 2'200 Menschen sind in diesem Jahr bereits dem Ebola-Virus zum Opfer gefallen. Um die rasante Ausbreitung des Virus einzudämmen, ist eine gute medizinische Versorgung in den betroffenen Gebieten essenziell. ADRA schickt medizinisches Equipment, Schutzkleidung und Hygieneprodukte in das...

ADRA Hilfsprojekte

Informieren Sie sich über ein Land oder ein Thema:



ADRAshop

Gutes Kaufen. Gutes Tun.

In den ADRAshops finden Sie gut sortierte Second Hand Ware zu günstigen Preisen. Der Erlös unserer Shops kommt den Hilfsprojekten von ADRA Deutschland zu Gute. So unterstützen unsere Kunden auch die Hilfe im Ausland.

Kinder helfen Kindern

Kinderhilfsprojekt von ADRA

Bei der "Aktion Kinder helfen Kindern" bedeuten Päckchen nicht nur ein Kinderlächeln, sondern sie schenken Familien neue Hoffnung.

ADRA live!

ADRA Freiwilligendienste

Der Freiwilligendienst von ADRA für alle, die aktiv helfen möchten: Im In- und Ausland, als Zivi oder FSJler.

ADRA Stiftung

Helfen, wo Hilfe nötig ist!

Die ADRA Stiftung fördert konkrete und nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe. Sie richtet sich an Menschen, die ihr Kapital bewusst einsetzen wollen, um Not und Elend wirksam zu bekämpfen – auch über die eigene Lebenszeit hinaus.

 

 

Termine

Aktuelle Termine von ADRA

Immer auf dem Laufenden bleiben: Im Veranstaltungskalender von ADRA Deutschland finden Sie die wichtigsten Termine.


ADRA Deutschland in den Sozialen Netzwerken

Was ist das?

In den vergangenen Jahren
haben sich zahlreiche Soziale
Netzwerke im Internet gebildet.
ADRA mischt kräftig mit!

Facebook

ADRA Facebook-Fanpage

Twitter-Account

ADRA Twitter Account

ADRA bei XING

ADRA XING-Gruppe "Das andere Afghanistan"

Youtube Kanal